Anfrage

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Die Schattenseiten luftdichter Gebäude – die mangelnde Luftzirkulation

Energiesparen durch Wärmeisolierung: Weniger Energie verbrauchen und dadurch die Heizkosten senken – dieser an sich sinnvolle Gedanke liegt der Wärmedämmung zugrunde. Die Folge: Der Luftwechsel zwischen Innenräumen und Umgebung findet nicht mehr von sich aus statt, regelmäßiges Lüften wird zur unerlässlichen Pflichtaufgabe.

In nicht oder kaum isolierten Gebäuden kommt die Frage nach einem ausreichenden Luftaustausch gar nicht erst auf – denn dort gibt es zahlreiche Stellen, durch die warme oder auch feuchte Luft nach außen entweichen kann. In Neubauten ist die Klage „Es zieht“ zwar nicht mehr zu hören, dafür steigt die Gefahr von Schimmelbildung, weil die feuchte Luft nicht mehr durch die gut isolierte Gebäudehülle entweichen kann.

Immer frische Luft – eine kontrollierte Wohnraumlüftung stellt den kontinuierlichen Luftaustausch sicher

In dieser Situation ist die kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL) für Neubauten oder sanierte Altbauten eine Lösung. Warum? Ganz einfach:

  • Feuchte Luft wird nach außen abgeführt, es kann nicht zur Schimmelbildung durch dauerhaft zu hohe Luftfeuchtigkeit kommen
  • Die Wohnraumluft wird kontinuierlich durch Frischluft ersetzt – das regelmäßige Öffnen der Fenster entfällt. Morgens verbrauchte Luft im Schlafzimmer? Mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung gehört muffige Luft in der Wohnung der Vergangenheit an. Es gibt keinen Grund mehr, ein Fenster wegen schlechter Luft zu öffnen.
  • Weniger Umgebungslärm, weil die Fenster nicht mehr regelmäßig zum Lüften geöffnet werden müssen – für Anwohner stark befahrener Straßen trägt dies erheblich zu einer besseren Lebensqualität bei.
  • Mehr Lebensqualität für Allergiker – kein Dauernießen mehr in der eigenen Wohnung – Allergiker fühlen sich zu Hause wohl, weil Pollen und Staub durch die KWL-Anlage herausgefiltert werden.
  • Die Gebäudesubstanz wird geschützt, weil sich keine Feuchtigkeit mehr an Wänden festsetzen kann.
  • Einsparungen bei den Heizkosten dank Wärmerückgewinnung.

Ist eine KWL-Anlage einmal optimal eingestellt, dann genießen Sie den Luxus, sich um frische Luft in Ihrer Wohnung nicht mehr kümmern zu müssen.

Lüften? Lassen Sie das ruhig die Wohnraumlüftung machen

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung arbeitet permanent und sorgt so für einen kontinuierlichen Luftaustausch, ohne dass die Bewohner den Eindruck haben, es würde ziehen. Gerade Menschen, die zu selten lüften, weil sie einen Durchzug nicht vertragen, bringt eine KWL-Anlage einen Zugewinn an Lebensqualität.

Die Funktionsweise einer kontrollierten Wohnraumlüftung: Ein stromsparender Drehstrommotor führt dem Raum frische Luft zu, ein zweiter saugt die alte, verbrauchte Luft ab. Beide Luftströme werden gefiltert: Der Frischluft werden Pollen und Staub entzogen, die alte Luft wird gefiltert, um den Wärmetauscher vor Verunreinigungen zu schützen.

Im Bereich der kontrollierten Wohnraumlüftung arbeiten wir bevorzugt mit dem Hersteller Zehnder zusammen – von Informationen zu den neuesten Entwicklungen und Verbesserungen bis hin zur Schulung unserer Monteure.

Eine optimale Luftfeuchte sicherstellen

Ein Enthalpie-Wärmetauscher sorgt mit einer Feuchterückgewinnung für eine konstante Luftfeuchte in Innenräumen. Die Feuchtigkeit der verbrauchten Luft wird z.T. der Frischluft wieder zugegeben um die ideale Luftfeuchte zwischen 40 und 60 Prozent zu halten.

Bei Neubauten oder Altbausanierungen sollte eine kontrollierte Wohnraumlüftung nicht fehlen

Bauherren tragen bei Neubauten die Verantwortung auch für ein passendes Lüftungskonzept. Hier stehen wir als Fachbetrieb unseren Kunden schon in der Planungsphase beratend zur Seite und planen mit Architekten gemeinsam eine optimal dimensionierte Lüftungsanlage.

Bauherren, die für Neubauten oder die energetische Sanierung eine KfW-Förderung in Anspruch nehmen, kommen um eine kontrollierte Wohnraumlüftung nicht herum.

Der Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung sollte heute bei jeder Gebäudesanierung und bei jedem Neubau in Betracht gezogen werden. In vielen Fällen ist eine Wohnraumlüftung die einzige Möglichkeit, die erforderliche Luftwechselrate in einer Wohnung sicherzustellen.

Bei der Planung berücksichtigen: Am besten als zentrale Anlage konfigurieren

Wir empfehlen eine kontrollierte Wohnraumlüftung als zentrale Anlage auszulegen, damit die nötigen Rohrleitungen von vornherein eingeplant werden können – die wartungsarmen Rohrleitungen lassen sich in die Geschossdecke oder die Wand integrieren oder auch im Fußboden verlegen. Bei einer Sanierung kommen meist abgehängte Decken für die Verlegung der Leitungen in Frage.

Eine Alternative zu einer zentralen KWL ist es, die Wohnraumlüftung nur in einzelne Räume einbauen zu lassen, wie z.B. im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer.

In Gebäuden mit einer hohen Belegungsdichte (z.B. in Schlafräumen) ist eine Lüftungsanlage dringend geboten, um für den nötigen Feuchteschutz zu sorgen.

Energieeffizienz – ein weiteres Argument für eine kontrollierte Wohnraumlüftung

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt für einen permanenten Luftaustausch. Die Alternative täglich mehrfachen Durchlüftens durch das Öffnen der Fenster führt gerade im Winter dazu, die Ziele einer guten Wärmedämmung ad absurdum zu führen. Wir reduzieren den Wärmeverlust, der sich bei manuellem Lüften ergibt, durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung um bis zu 90 Prozent.

Eine KWL-Anlage unterstützt die Ziele der Wärmedämmung, Energie zu sparen

Moderne KWL-Systeme bieten eine Wärmerückgewinnung – das Ziel ist es, mit einer Rückgewinnung der Wärme aus verbrauchter Luft die Transmissionsverluste zu senken. Mit einer solchen Anlage führen wir der frischen Luft die Wärme aus der verbrauchten Luft zu, die kalte Frischluft muss weniger stark erwärmt werden, der Bedarf an Heizenergie wird reduziert. Dieser Zusammenhang zeigt deutlich, dass eine kontrollierte Wohnraumlüftung die Ziele einer guten Wärmedämmung unterstützt.

Mit einer optimalen Einstellung der Wohnraumlüftung verhindern wir Wärmeverluste

Eine KWL-Anlage stellen wir präzise ein. Für Zulufträume (wie Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer) gelten andere Bedingungen als für Ablufträume (Badezimmer, Küche, Kleiderkammer oder Waschküche). Räumen, in denen Feuchtigkeit entsteht, entzieht die Anlage die alte Luft. Über einen Kreuzstromwärmetauscher wird die frische Luft mit der Abwärme aus der verbrauchten Luft erwärmt. So lassen sich Wärmeverluste maßgeblich reduzieren, weil eine manuelle Lüftung nicht mehr nötig ist. Die Folge vor allem im Winter: Die Heizlast eines Gebäudes verringert sich, weil weniger Heizenergie benötigt wird, um die Räume auf eine angenehme Temperatur zu bringen und zu halten.

Preisverdächtig – kontrollierte Wohnraumlüftungen von der Deibel GmbH aus Heusenstamm

Im Rahmen von energetischen Sanierungen lohnen sich KWL – eine unserer Kundinnen, Elke von Busekist aus Offenbach, hat für eine durchdachte energetische Sanierung den Denkmalschutzpreis 2015 erhalten.
[Hier bitte Bildmaterial zur Verfügung stellen.]

Ein besseres Arbeitsklima im Büro, saubere Luft im Hotel – eine kontrollierte Wohnraumlüftung trägt dazu bei

Auch in Büroräumen bietet eine KWL-Anlage eine deutlich verbesserte Luftqualität – die Beschwerden über Kopfschmerzen nehmen nach dem Einbau der Anlage deutlich ab, weil die Büroräume kontinuierlich mit frischer Luft. Sensoren ermitteln den Kohlenstoffdioxidgehalt; nach den ermittelten Werten reguliert die KWL-Anlage die Sauerstoffzufuhr. Die Folge: immer frische Luft. Aus diesem Grund sind kontrollierte Wohnraumlüftungen auch für Hotels eine gute Entscheidung.

Ein besseres Arbeitsklima im Büro, saubere Luft im Hotel – eine kontrollierte Wohnraumlüftung trägt dazu bei

Sind wir bei der Planung eines Lüftungskonzepts eingebunden, begutachten wir die Situation vor Ort und berücksichtigen die Wünsche unserer Kunden. Je nach Kostenrahmen ist es dabei nicht immer möglich, eine zentrale kontrollierte Wohnraumlüftung für alle Räume zu realisieren – aber auch dann finden wir eine Lösung. Sprechen Sie uns an – gern sprechen wir über Ihr Projekt und treffen uns bei Ihnen vor Ort zu einer Bestandsaufnahme. Eine regelmäßige Wartung einer KWL-Anlage ist unerlässlich – als Fachbetrieb sorgen wir dafür, dass eine KWL-Anlage störungsfrei arbeitet. Einfache Wartungsarbeiten können Kunden selbst durchführen, sodass sich die Kosten der jährlichen Wartung in Grenzen halten.